2007 bis heute

2007: Hans-Martin Rupp übernimmt die Chorleitung

„Mit Wirkung vom 01. August 2007 hat Hans-Martin Rupp die Leitung des Chores nach dem berufsbedingten Ausscheiden von Michael Müller übernommen.

Neben seiner schulmusikalischen Ausbildung (im Hauptfach Orgel) kann Rupp, im Hauptberuf Lehrer für Musik und Religion, auch Erfahrungen als Chorleiter vorweisen. So dirigierte er bereits in den achtziger Jahren den Männerchor „Einigkeit“ Schwalbach sowie acht Jahre lang den Singkreis Pachten. „Die Leitung eines Kirchenchores habe ihn jedoch schon immer gereizt“, so Rupp. Neben den traditionellen kirchlichen Werken will er verstärkt auch neues geistliches Liedgut, Gospels, Spirituals und zeitgenössische Musik einstudieren. So ist für jeden Geschmack etwas geboten. Selbstverständlich sind interessierte Sängerinnen und Sänger jederzeit herzlich eingeladen, an den Chorproben mittwochs ab 20.00 Uhr im Gasthaus Hauch-Knopp („Oskar“) in Pachten teilzunehmen.“ so der Vorstandsvorsitzende Heinz Schmitt.

zurück zum Anfang der Seite…

Liturgie, die Hauptaufgabe eines Kirchenchores

Die Hauptaufgabe eines Kirchenchores ist die Gestaltung der heiligen Messe im Kirchenjahr. So ist unser Chor an folgenden hohen Feiertagen im Einsatz: Heiligabend, 2. Weihnachtstag, Jahresschluss, Aschermittwoch, Palmsonntag, Karfreitag, Auferstehung, Christi Himmelfahrt, Pfingsten, Fronleichnam und Allerheiligen. Der Bettag der Pfarrgemeinde und die Messe für den Chor kommen noch hinzu. Natürlich werden auch Priesterjubiläen und von Zeit zu Zeit leider auch Totenmessen gesungen.
Gerne nimmt der Chor auch am weltlichen kulturellen Leben teil, z.B. durch Ständchen an Geburtstagen und beim Pfarrfest sowie der Sommerserenade und dem Neujahrskonzert der Stadt.
Zusätzlich pflegen wir auch gerne außer der ernsten Musik die sogenannte Unterhaltungsmusik, für die wir mit unserem „Sing and Jam“ ein eigenes Format gefunden haben.

zurück zum Anfang der Seite…

2008: Gospelkonzert in ausverkaufter Kirche

„Am Sonntag, den 9. März 2008, fand um 18.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Maximin in Dillingen/Pachten ein Gospelkonzert statt. Der heimische Kirchenchor brachte geistliche Gesänge (Gospels) der schwarzen amerikanischen Bevölkerung zur Aufführung. Das Motto lautete „The Gospeltrain“, zu Deutsch „Der Gute-Nachricht-Zug.“ Weiter lesen.

zurück zum Anfang der Seite…

2008: Schubertmesse an Ostern in St. Maximin Pachten

„Im Osterhochamt am 23.03 2008 führte der Kirchenchor Dillingen/Pachten um 10.30 Uhr Teile der Messe in G-Dur von Franz Schubert (D 167) in der Pfarrkirche St. Maximin auf.
Ebenfalls zur Aufführung gelangte das „Laudate Dominum“ aus den Vesperae solennes de Confessore (KV 339) von W.A. Mozart. Gaby Mathey (Sopran) und Thomas Kopp (Bass) übernahmen die Solo-Gesangspartien. Ein kleines Ensemble mit Annette Haak (Violine), Florian Nilius (Klarinette) und Thomas Braun-Arweiler (Flöte) übernahm die Begleitung der Messe. Die Gesamtleitung lag bei Hans-Martin Rupp,“ aus einem Artikel an die SZ.

zurück zum Anfang der Seite…

2009: Neujahrsempfang

Unser Vorsitzender Heinz Schmitt hob ein ganz besonderes Treffen am Anfang des Jahres aus der Taufe: den Neujahrsempfang.

Sinn der Veranstaltung, die seither jedes Jahr stattfindet, ist sich in geselligem Rahmen anstelle der regulären Chorprobe zu treffen und in Redebeiträgen und Gesprächen einen Ausblick auf das folgende Jahr zu wagen.

Ein Bericht in der Saarbrücker Zeitung von unserm 1. Vorsitzenden Heinz Schmitt.

zurück zum Anfang der Seite…

2009: Mozartmesse an Ostern

Im Osterhochamt am 12.04.09 führte der Kirchenchor Chorklang Dillingen/Pachten um 10:30 Uhr in der Pfarrkirche St. Maximin die Missa brevis in B-Dur (KV 275) von Wolfgang Amadeus Mozart auf.

Konzertant begleitet wird der Chor von einem Solistenquartett. Es wirken mit: Gaby Mathey (Sopran), Sara Michels (Alt), Hans-Martin Rupp (Tenor) und Thomas Kopp (Bass).

Die Gesamtleitung hat der Chorleiter Hans-Martin Rupp.

zurück zum Anfang der Seite…

2010: Turmbläsermesse an Ostern

„Im Osterhochamt am 04.04.10 führt der Kirchenchor Chorklang Dillingen/Pachten um 10:30 Uhr in der Pfarrkirche St. Maximin die Turmbläser-Messe nach Sätzen alter Meister, von Fridolin Limbacher auf. Ebenfalls werden in dieser Ostermesse neue geistliche  Lieder von Hella Heizmann und Hans Nyberg gesungen. Die Gesamtleitung hat der Chorleiter Hans-Martin Rupp, der auch musikalische Werke von Johann-Sebastian Bach auf der Kirchenorgel darbieten wird. Der Chor freut sich über einen zahlreichen Gottesdienstbesuch und wünscht ein frohes und gesegnetes Osterfest.“
(Vorankündigung von unserem ersten Vorsitzenden Heinz Schmitt)

zurück zum Anfang der Seite…

2010: Mehrtägige Chorfahrt nach Augsburg

Vom 14.-16.05.2010 unternahmen wir eine mehrtägige Chorfahrt nach Augsburg. Dort führten wir in einem Gottesdienst samstagabends in der Kirche St. Georg Teile der Credomesse von Mozart, deren Aufführung wir mit großem Orchester und Solisten für 2011 geplant hatten, und Teile der Turmbläsermesse von Fridolin Limbacher auf. Ein genauerer Bericht hier von unserem Chorsänger und 1. Vorsitzenden Heinz Schmitt.

zurück zum Anfang der Seite…

2010: Einweihung des neuen Pfarrheimes St.Maximin Pachten

Am Sonntag, den 22. August 2010 wurde das neue Pfarr- und Jugendheim eingeweiht. Zu diesem Anlass fand um 16 Uhr eine Hl. Messe statt, die der Kirchenchor Chorklang mitgestaltete. Es wurden das „Ave Maria“ von Edward Elgar und neue geistliche Lieder von Heizmann/Siebald zu Gehör gebracht.
Als besonderen Höhepunkt hat der Kirchenchor Werke aus der Credomesse KV 257 von W.A. Mozart vorgetragen, die er u.a. auch in seinem Mozartkonzert im Mai 2011 präsentierte.

zurück zum Anfang der Seite…

2010: Generalversammlung und Wahlen

Am Samstag, den 13.11.2010 fand die alljährliche Generalversammlung im Gasthaus Hauch-Knopp beim Oskar mit vorheriger Messfeier statt. In diesem Jahr standen wieder die alle 4 Jahre stattfindenden Vorstandswahlen an.

Gewählt wurden von links nach rechts: Gisela Rupp (Beisitzer/1. Notenwart), Eveline Elgaß (Beisitzer/3. Notenwart), Indra Seimetz (neu gewählte Schriftführerin), Heinz Schmitt (1. Vorsitzender), Patrik Schmidt (Präses), Eva Kiefer-Baldowski (2. Vorsitzende), Hans-Martin Rupp (Chorleiter), Annemarie Kopp (Beisitzer), Siegbert Paquet (Kassenwart), es fehlt Walter Knaubert (Beisitzer/2. Notenwart).

Dieser Vorstand blieb über Jahre hinaus im Großen und Ganzen gleich.
Damit man einschätzen kann, wie der Einsatzplan unseres Chores in dieser Zeit bis in die aktuelle Zeit 2023 aussah, hier der Geschäftsbericht von Anja Hübschen aus diesem Jahr.

Vor der Generalversammlung wurde, wie es seit Jahrzehnten Brauch ist, für die Teilnehmer ein kostenloses Abendessen gereicht. Nach der Versammlung war dann Zeit für ein ausgiebiges geselliges Beisammensein bis weit nach Mitternacht. Außerdem konnten die Pläne für 2011 mit dem großen Orchesterkonzert Mozart diskutiert werden.

zurück zum Anfang der Seite…

2011: Mozartkonzert mit großem Orchester und Solisten

„Der Kirchenchor Chorklang St. Maximin in Pachten lädt zu einem Mozartkonzert ein. Das Konzert findet am Sonntag, 15. Mai, um 18 Uhr in der Pfarrkirche St. Maximin in Pachten statt. Unter der Leitung von Chorleiter Hans-Martin Rupp erklingen die Missa C-Dur KV 257 (Große Credo-Messe), die Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)…“ aus der Ankündigung in der Saarbrücker Zeitung

Plakat von unserem Sänger Luigi Berg
Chorklang bei den Proben im Pfarrheim Maria Trost
Chorklang vor der Konzert

zurück zum Anfang der Seite…

2012: Erstes Sing and Jam mit Max Music und Jungem Chor Wallerfangen

Am 15.09.2012 probierten wir ein neues Format aus. Beim Sing and Jam sollten Chor und Publikum verbunden werden. Diesmal verließen wir die geistliche Schiene und übten einige mehrstimmige Sätze aus der Popmusik ein. Beim Vortrag wurden die Gäste aufgefordert mitzusingen. Dazu hatten wir Texte vorbereitet.
Zur Verstärkung hatten wir Max Music e.v. Dillingen mit Band und den Jungen Chor Wallerfangen eingeladen. Die Band von Max Music, sowie die bereitgestellten Instrumente, ließen es zu auch zu jammen, d.h. spontan Beiträge auf der bereit gestellten Bühne vorzutragen.
Der gesellige Teil sollte auch nicht zu kurz kommen. Für Essen und Trinken war reichlich gesorgt.
Insgesamt kann man sagen, dass das Experiment hervorragend angenommen wurde, was man am sehr guten Besuch und der hervorragenden Stimmung ablesen konnte.

Ankündigung in der Zeitung

Plakat von unserem Sänger Luigi Berg

zurück zum Anfang der Seite…

2013: Einführung des neuen Gotteslobs

Am Ende des Jahres 2013 wurde nun endlich das neue Gotteslob eingeführt.
Dieses Gebet- und Gesangbuch ist die Grundlage für die liturgische Arbeit des Chores.
Eingang fanden auch modernere Gesänge, wie z.B. Taizélieder und Neue Geistliche Lieder.
Unser Chor versucht in jedem gestalteten Gottesdienst neues Liedgut daraus für die Gemeindemitglieder zu erschließen.

zurück zum Anfang der Seite…

2013: Große Orgelsolomesse Haydn

Höhepunkt in diesem Jahr war die Aufführung der Großen Orgelsolomesse von Joseph Haydn im Allerheiligengottesdienst am 01.11.2013 um 10.30 Uhr.
Mit zwei ersten und zweiten Violinen, einem Cello, zwei Englischhörnern in F und 2 Hörnern in Es sowie der solistisch eingesetzten Orgel (Klauspeter Bungert) wurde im Rahmen eines Gottesdienstes auf der Empore musiziert. Das Solistenquartett bestand aus Gaby Mathey-Zipper (Sopran), Elke Mathey (Alt), Helge Lorenz (Tenor) und Thomas Kopp (Bass).

zurück zum Anfang der Seite…

Firmenlauf Dillingen – Chor läuft mit

Dass dem Chor nicht die Luft beim Singen ausgeht, dafür sorgt die regelmäßige Teilnahme am 2005 von unserem Chorsänger und Bürgermeister Franz-Josef Berg aus der Taufe gehobenen Dillinger Firmenlauf. Natürlich trug das Beisammensein danach auch immer zur Geselligkeit des Chores bei.

zurück zum Anfang der Seite…

Sommerfest des Chores 2014-2019

Eine schöne gesellige Veranstaltung war die auf Initiative unseres ersten Vorsitzenden Heinz Schmitt aus dem Leben gerufene erste Chorprobe nach den großen Ferien. Sie wurde in den Jahren 2014 bis 2019 sozusagen vor der Pandemie in jedem Jahr aus Freude über die Wiederaufnahme der Chorproben veranstaltet. Die ersten beiden Feten waren im alten Feuerwehrhaus am Römerpark, danach traf man sich im Pachtener Pfarrheim. Das Kulinarische wurde vom gesamten Chor organisiert, jeder brachte etwas zu essen bzw. zu trinken mit, für alle war bestens gesorgt. Der Abend wurde auch genutzt um auf das vergangene Jahr zurück zu blicken, was vor allem durch die immer gelungenen Präsentationen von Wolfgang Elgaß bestens gelang. Danach war immer auch Platz für gesangliche Einlagen.

zurück zum Anfang der Seite…

2014: Missa Solemnis Mozart

Auch in diesem Jahr musizierten wir wieder mit einem kleinen Orchester (2 Vl1+Vl2, 1Vc, 2Ob, 2Tp und Orgel) am Allerheiligenfest. Den Orgelpart übernahm wie letzes Jahr Klauspeter Bungert, der zusätzlich Praeludium und Fuge in Es-Dur BWV 552 von J.S. Bach zu Gehör brachte. Das Solistenquartett bestand wiederum aus der bewährten Mozartbesetzung aus dem Konzert 2011. Es sangen Monica Sproß (Sopran), Claudia Glesius (Alt), Georg Hacek (Tenor) und Richard Ufer (Bass).

In 2014 hatte der Chor außerdem einen gewichtigen Anlass zu einer konzertanten Messe: sein 140-jähriges Bestehen. Dazu hier ein Artikel aus der Saarbrücker Zeitung.

zurück zum Anfang der Seite…

2016: Zweites Sing and Jam mit Max Music und Singkreis Diefflen

Am 16.04.2016 konnten wir unter der Schirmherrschaft unseres Bürgermeisters und Chormitglieds Franz-Josef Berg unser zweites Sing and Jam veranstalten. Zum gemeinsamen Singen engagierten wir den Singkreis Diefflen, der von unserem Chorsänger Lothar Kopp geleitet wird. Um uns den geistlichen Zuspruch zu holen begannen wir um 18:00 Uhr mit einer Messfeier mit neuen gesitlichen Liedern.

Plakat von unserem Sänger Luigi Berg

zurück zum Anfang der Seite…

2018: Rutterkonzert mit großen Orchester und Solisten

Am 20.05.2018 (Pfingstsonntag) stand unser großes Rutterkonzert im Mittelpunkt. Zum Anlass hatten wir das 125-jährige Jubiläum der Pachtener Kirche St. Maximin genommen.

Plakat von unserem Sänger Luigi Berg

Unser Chor musizierte vor ausverkaufter Kirche zusammen mit Projektsängern (ca. 60 SängerInnen) und großem Orchester (ca. 40 Musiker), das aus Mitgliedern der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern zusammengestellt war, Requiem und Magnificat von John Rutter.
Solistenpartien übernahmen Elizabeth Wiles, Sopran und aus dem eigenen Chor Martina Scharfe auf der Querflöte, die die Suite antique desselben Komponisten darbot.
Durch das Programm führte gewand und musikbegeistert der Radiomoderator Roland Kunz. Die Gesamtleitung hatte Hans-Martin Rupp.
Dazu können Sie hier einen eigenen Nachbericht von Benedikt Rupp und eine Kritik aus der SZ lesen.

zurück zum Anfang der Seite…

2018/2019 Wechsel im Präsidentenamt

Nach dem Rutterkonzert gab unser langjähriger Vorsitzender Heinz Schmitt in der Jahreshauptversammlung 2018 sein Amt aus Altergründen auf. Michael Wirth übernahm für 1 Jahr die Geschäfte, konnte das Amt aber aus beruflichen Gründen nicht weiterführen. So wurde auf der Jahreshauptversammlung 2019 die bisherige zweite Vorsitzende Eva Kiefer-Baldowski zur neuen 1. Vorsitzenden gewählt.

zurück zum Anfang der Seite…

2019: Adventskonzert für die Orgel

Um die Restaurierung unserer in die Jahre gekommenen Mayer-Orgel zu unterstützen führten wir am 08.12.2019 unser Adventskonzert durch.


Aus dem Zeitungsartikel: „Der Kirchenchor „Chorklang“ feierte gemeinsam mit seinen treuen Projektsängern, erstklassigen Gesangs- und Instrumentalsolisten, talentierten Musikern der Schule am Römerkastell und unter der Leitung seines Chorleiters Hans-Martin Rupp ein erfolgreiches und berührendes Adventskonzert.“ Hier weiter lesen.

zurück zum Anfang der Seite…

2020: Coronazeit

Eine große Herausforderung war die Corona-Zeit.
Von März 2020 bis einschließlich August 2021 war es nicht erlaubt in Präsenz zu singen. Zu dieser Zeit überlegte sich der Chorleiter eine Möglichkeit weiter mit dem Chor in sogenannten Onlinechorproben zusammenzuarbeiten. Näheres hier. Das Chorleben konnte somit unter den eingeschränkten Bedingungen durchaus weiter gepflegt werden.

zurück zum Anfang der Seite…

2022: Drittes Sing and Jam

Unser neuestes Projekt war das Sing and Jam 3, das am 23.07.2022 in unserem Pfarrheim stattfand.

Plakat von unserem Sänger Luigi Berg

Schon zum dritten Male konnten wir dieses Konzept durchführen um mit dem Publikum zusammen vor allem Popmusik zu singen. Ein Zeitungsbericht von Benedikt Rupp kann hier gelesen werden.

Die Chorsänger waren mit Begeisterung und Konzentration bei der Sache. Das Publikum sang vor allem wegen des guten Wetters außerhalb des Pfarrheims mit. Die Gastronomie wurde von One smile und der katholischen Jugend, die einen Cocktailstand anbot, übernommen.

Aufgenommen von unserem Sänger Heinz Schmitt
Aufgenommen von unserem Sänger Heinz Schmitt
Aufgenommen von unserem Sänger Heinz Schmitt

zurück zum Anfang der Seite…

2023: Orgel- und Chorkonzert

Unser Chor hat am Sonntag, den 23.04.2023, ein erfolgreiches Konzert absolviert. Die Kirche St. Maximin war bis auf wenige Lücken hervorragend besetzt.

Ziel war es die kürzlich restaurierte Mayer-Orgel vorzustellen. Die zwei Organisten Michael Schwedt und Hans-Martin Rupp brachten dem Publikum engagiert Abschnitte des Dritten Teils der Klavierübung von J.S. Bach zu Gehör.

Aufgelockert wurde der fast einstündige Orgelvortrag durch 6 gekonnte Choreinlagen (u.a. Kyrie von Webber, Credo aus der Spatzenmesse) und abwechslungsreiche barocke Kammermusik von Martina Scharfe (Sopran, Flöte) und Thomas Braun-Arweiler (Flöte).

Am Ende zeigte das Publikum durch lang anhaltenden Beifall, dass es ihm offensichtlich gefallen hatte.

Der Vorstand hatte natürlich nach dem Konzert ein gemütliches Beisammensein im von Eveline Elgaß schön dekorierten Pfarrheim organisiert, bei dem für Essen und Trinken reichlich gesorgt war. Bis in den späten Abend konnte man dann in Fachgesprächen das Konzert Revue passieren lassen.

Ankündigung in der Saarbrücker Zeitung

Konzert 2023 – Rückblick von Benedikt Rupp in allen Zeitungen

Plakat von unserem Sänger Luigi Berg

zurück zum Anfang der Seite…

2024: 150 Jahre Chorklang Dillingen/Pachten

Der obige Artikel erschien am Samstag, den 13.04.2024 in der Saarbrücker Zeitung.
Die älteren ChorsängerInnen können sich noch gut an die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen des Chores erinnern, dessen Höhepunkt die konzertante Aufführung der Theresienmesse von Joseph Haydn war.

2024: Instrumentalistenkonzert

Am Sonntag, den 14.04.2024 führte der Chorklang Dillingen/Pachten aus Anlass des 150-jährigen Bestehens des Chores ein Instrumentalistenkonzert durch.

Hier eine Nachbetrachtung von Benedikt Rupp:

Chorklang Pachten feiert mit Instrumentalkonzert gelungenen Jubiläumsauftakt

Wochenlang fieberten die Mitglieder des Kirchenchors Chorklang Dillingen-Pachten dem Auftakt ihres Jubiläumsjahres entgegen. Mit dem Instrumentalkonzert am Sonntag, 14. April 2024, in der Pfarrkirche St. Maximin war es endlich so weit: Mehr als 250 Zuhörer waren gekommen und wurden nicht enttäuscht. Die Musiker begeisterten das Publikum und sorgten mit ihren Klängen für eine herzerwärmende Atmosphäre.

Die Instrumentalisten aus den Reihen des Chores, Martina Scharfe (Flöte), Thomas Braun-Arweiler (Flöte), Michael Schwedt (Orgel), Rudolf Müllenbach (Saxophon, Klarinette) und Hans-Martin Rupp (Orgel und Piano) brachten von der Empore aus Werke unterschiedlicher Epochen von Barock über Romantik bis hin zu neuzeitlicher Musik zu Gehör. Ein einmaliges Erlebnis bot dabei ein Livestream der Stücke über eine Leinwand am Altar. Pascal Weber und Lukas Friedrich filmten die Protagonisten auf der Empore und bescherten dem Publikum damit auch einen visuellen Reiz, der synchron mit dem Gehörten erlebt werden durfte.

Im ersten Teil des Konzertes durften die Besucher Kompositionen aus dem 18. Jahrhundert, der Zeit des Barocks und der Empfindsamkeit, hören. Hans-Martin Rupp, Martina Scharfe und Rudolf Müllenbach spielten Stücke von Carl Philipp Emanuel Bach und Johann Sebastian Bach.

Im Anschluss brachten die Musiker Stücke aus der Romantik des 19. Jahrhunderts zu Gehör. Hier wurden unter anderem Stücke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Léo Delibes, César Franck und Franz Schubert aufgeführt. Im letzten Teil des Konzerts boten die Musizierenden Unterhaltungsmusik aus dem 20. und 21. Jahrhundert. Unter anderem lauschte das Publikum der Musik von Sidney Bechet oder Astor Piazzolla. Nachdem Michael Schwedt mit der Toccata aus der Suite Gotique von Leon Boellmann das Konzert schloss, bedachte das Publikum alle Protagonisten mit tosendem Applaus.

Im Anschluss feierten die Musiker sowie einige Mitglieder des Chores diesen gelungenen Start in das Jubiläumsjahr mit einem gemütlichen Beisammensein im Gasthaus Hector-Leinen. Das Instrumentalkonzert war das erste von drei Konzerten, welches der Chorklang für sein 150-jähriges Jubiläum aufführt. Weiter geht es am Samstag, 13. Juli 2024, mit der Jubiläumsmesse, in der nun alle Chorsänger den ersten Auftritt haben und die Deutsche Popmesse von Michael Schmoll darbieten werden. Der Höhepunkt und Abschluss der dreiteiligen Konzertreihe ist das große Orchesterkonzert am 12. Januar 2025, in welchem das Oratorio de Noel von Camille Saint-Saens und die Spatzenmesse von Wolfgang Amadeus Mozart aufgeführt werden.

Die Videos des Konzerts findet ihr hier.

zurück zum Anfang der Seite…